Auswirkungen von Katastrophen

Aktualisiert: vor 2 Tagen

von Erik Jentzen



Katastrophen haben vielfältige Auswirkungen. Wir wollen drei verschiedene näher beleuchten und zwar das Thema Flucht, die psychosozialen „unsichtbaren“ Folgen von Erlebten und die wirtschaftlichen Folgen durch Zerstörung von Städten und großen Naturgebieten.


Flucht


Wenn Infrastruktur, Nahrungsmittel- und Krankenversorgung zusammenbrechen, wenn Gefahr von Bombeneinschlägen droht, dann beginnen Menschen zu fliehen! Sie lassen ihr Hab und Gut zurück und machen sich auf den Weg. Ihr Ziel ist ein Leben in Sicherheit. 70,8 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Meist sind es Krieg und Gewalt die Menschen dazu zwingen, ihre Heimat zu verlassen. In Deutschland kommen, nach Angaben des BAMF, mehr als 70 Prozent der Asylsuchenden aus Kriegs- und Krisengebieten. Mehr als die Hälfte aller Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, kommen aus Syrien, Afghanistan und Irak.

Hier ein paar Zahlen und Fakten über Flucht weltweit:

Im Schnitt werden jede Minute 25 Menschen auf der Welt zur Flucht gezwungen.Fast 4 von 5 Flüchtlingen leben im Nachbarland ihres Heimatstaates.Jeder zweite Flüchtling weltweit ist unter 18 Jahren.2018 stellten 27.600 unbegleitet Flüchtlingskinder Asylanträge.Rund 600.000 Flüchtlinge konnten 2018 in ihre Heimat zurückkehren.84 % der Flüchtlinge leben in Entwicklungsländern.


(Weitere Infos: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/fluechtlingszahlen/)



Wie sieht eine Flucht über das Mittelmeer aus? Wie fühlt es sich an, tagelang kein Land zu sehen?

In diesem TED-Talk wird das Schicksal einer jungen Frau aufgegriffen:

Zeit: 20 Minuten Sprache: Englisch (mit deutschem Untertiteln)



Quelle: https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/informieren/fluechtlingszahlen/


4 Ansichten