Wissenschaft und Rassismus am Beispiel der Neurowissenschaften

Eine interaktive Diskussion
Anmeldung abgeschlossen
Wissenschaft und Rassismus am Beispiel der Neurowissenschaften

Zeit & Ort

20. Mai, 18:00
Link nach Mail-Anmeldung

Über die Veranstaltung

Im dritten Vortrag der Rassismusthementage, die wir zusammen mit dem Referat für Politik und Soziales des AStA der Universität zu Lübeck organisiert haben, geht es um das spannende Thema "Rassismus in der Wissenschaft"

Du studierst an einer naturwissenschaftlich orientierten Universität und hast dich gefragt, was Wissenschaft eigentlich mit Rassismus zu tun hat? Wir wollen mit Euch ins Gespräch kommen und haben dazu zwei Wissenschaftler*innen eingeladen, die selber in dem Bereich schon Forschung betrieben haben. Um die Interaktivität zu wahren ist die Teilnehmendenzahl begrenzt. 

Um teilzunehmen schreib bitte eine Mail an pas@asta.uni-luebeck.de und wir schicken dir die Anmeldedaten zu!

Seid schnell, die Anmeldezahlen sind begrenzt!

Und es gibt noch mehr! 

Zeitgleich mit unseren Thementagen haben wir auch eine Petition gestartet, für die Umbenennung Lübecker Straßen, die noch immer nach Kolonialisten benannt sind. Mit Eurer Unterstützung werden wir die Petition dann als Anfrage an die Lübecker Bürgerschaft stellen, um die Umbenennung der Straßen und damit den Umgang mit postkolonialer Erinnerungskultur zum Thema zu machen. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

http://chng.it/Wj2dTwZCdc