Toxische Elemente in Beziehungen verändern?

Ein Informationsabend zu Formen psychischer Gewalt und möglichen Auswegen
Leider sind alle Plätze vergeben
Toxische Elemente in Beziehungen verändern?

Zeit & Ort

29. Nov., 19:00
Zoom-Link per Mail nach Anmeldung

Über die Veranstaltung

„Hey Süße, geiler Arsch!“ 

Mit diesen Worten luden wir, die Organisatorinnen der Themenwoche #ichgucknichtweg, euch im vergangenen Jahr zu Veranstaltungen, rund um den 25.11 - „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“, ein. Auch in diesem Jahr wird es wieder eine Veranstaltung geben, zu der wir euch herzlich einladen wollen!

Auf Grund der vierten Corona-Welle, haben wir uns erneut dazu entschieden, unsere Veranstaltung online laufen zu lassen:  29.11.2021 | 19:00 Uhr | Link für Zoom-Raum nach Anmeldung auf VICTOR 

Toxische Elemente in Beziehungen verändern? 

Ein Informationsabend zu Formen psychischer Gewalt und möglichen Auswegen. Der 25. November ist weltweiter Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Auch in Deutschland ist sie ein großes gesellschaftliches Problem. Darunter fallen nicht nur körperliche Übergriffe sondern auch psychische Gewalt. 

Wo fangen Gewaltmuster in Beziehungen an, welche Auswirkungen haben sie und was kann helfen, sie zu durchkreuzen? 

Vortrag und Gespräch mit Mitarbeiterinnen der Fachberatungsstelle Frauenkommunikationszentrum Aranat Martha Deegen, Systemische Beraterin und Therapeutin DGSF/HPG, Sozialmanagerin Eva-Maria Knolle, Beraterin für Frauengesundheit, Heilpraktikerin HPG, Schoßraumprozessbegleiterin.

Der diesjährige Vortrag wird durch das Präsidium der Universität und die Alumnis der Universität zu Lübeck unterstützt. Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen der Universität, TH und Musikhochschule - sowie an alle MitarbeiterInnen der Universität und des UKSH. 

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend und euch zahlreich begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße

Greta mit Rike, Lena, Olga und Maren

____________________________

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Thema psychische Gewalt, diese Thematik kann als beunruhigend empfunden werden und negative Gefühle hervorrufen. Teilnahme an der Veranstaltung auf eigene Verantwortung. Der Vortrag kann jederzeit verlassen werden!

Hilfsangebote: 

https://frauennotruf-luebeck.de/

https://luebeck-schleswig-holstein.weisser-ring.de

https://www.aranat.de/

https://www.vertrauliche-spurensicherung-sh.de/

https://www.profamilia.de/angebote-vor-ort/schleswig-holstein/beratungsstelle-luebeck

https://www.lust.uni-luebeck.de/notfallkarte.html